“Die Waffen nieder! Sag´ es vielen!” – Ausstellung Bertha von Suttner und Rosa Luxemburg

Bertha Katalog“Krieg ist die größte Barberei des Menschen“ (Bertha von Suttner)

Erweiterung der Ausstellung!

Am Sonntag, 25.01.2015, um 17.00 Uhr, präsentiert das Kulturbüro Burbach die Ausstellung „Die Waffen nieder! Sag´ es vielen!“ von und mit Dr. Marlies Obier.

Für Burbach wurde die im Mai 2014 in Siegen erstmalig präsentierte Ausstellung „„Die Waffen nieder!  Sag´ es vielen! – eine Erinnerung an Bertha von Suttner“ der Sprach-und Konzeptkünstlerin Dr. Marlies Obier ergänzt. In den Räumen der Alten Vogtei in Burbach ist die Ausstellung mit einer Begegnung mit Rosa Luxemburg, der zweiten großen Kämpferin für den Frieden, erweitert.

Dr. Marlies Obier bringt historische Fotos und Dokumente mit künstlerischen Installationen und einem für dieses Projekt erarbeiteten Hörspiel zu einem außergewöhnlichen und lebendigen Lebensportrait Bertha von Suttners zusammen. Die Friedensnobelpreisträgerin bekämpfte den Krieg als „die größte Barbarei des Menschen“ mit den Mitteln des Wortes.

Rosa Luxemburg wurde wegen ihres Aufrufs zum Widerstand gegen den Krieg 1914 verurteilt und 1915 zum Strafantritt in wechselnde Gefängnisse in Berlin und die Festung Wronke in Posen gebracht. Erst am 9. November 1918 wurde sie entlassen und kämpfte in den Wirren des Bürgerkriegs für eine sozialistische Revolution in Deutschland. Im Januar 1919 wurden sie und Karl Liebknecht von Freikorpsangehörigen verschleppt und ermordet.

Marlies Obier geb. 1960 in Siegen, absolvierte das Studium der Germanistik, Geschichte und Theologie an den Universitäten von Siegen und Salzburg. Magistra Artium und Promotion in der deutschen Philologie, zahlreiche Beiträge in den Bereichen Literatur und Kunst.

Die Ausstellung ist geöffnet vom 25.01.2015 bis 15.02.2015 (Mo. – Fr. 8.30 Uhr – 13.30 Uhr, donnerstags bis 16.00 Uhr, sonntags von 14 – 17 Uhr)

Sonntag, 25.01.2015, 17.00 Uhr
„Die Waffen nieder! Sag´ es vielen!“ – Bertha von Suttner
Bertha von Suttner und Rosa Luxemburg
Ausstellung von und mit Dr. Marlies Obier
(Ausstellung bis 15.02.2015)
Ort: Alte Vogtei
Eintritt frei!
Veranstalter: Kulturbüro Burbach, Tel. 02736 5577

„Rhodos – Samos – Mykonos“ – Panorama-Diavortrag von und mit Dieter Freigang am 18.1.

AAkropolis von Lindos 001m 18.01.2015 präsentiert das Kulturbüro Burbach den Panorama-Diavortrag von und mit Dieter Freigang. Diesmal entführt Dieter Freigang seine Zuschauer ins wunderschöne Griechenland. Eine weiß-blaue Inselwelt – von über 270 Sonnentagen im Jahr verwöhnt, dort, wo sich schon die Götter der Antike wohlfühlten, erleben die Besucher heutzutage extreme Kontraste: von nahezu unentdeckten Inseln, wie Chalki und Simi, bis hin zum 5-Sterne-Tourismus. Überfüllte Sandstrände wecken Sehnsüchte nach einsamen Traumbuchten; Ausgrabungs- und Museumsbesuche und volle Inselstädte stehen im Gegensatz zu eindrucksvollen, aber einsamen Küsten- und Bergwanderungen. Samos hat neben den Touristenhochburgen Samos-Stadt, Kokkari und Pythagoreion herrliche Naturerlebnisse im Angebot: den unberührten Küstenabschnitt zwischen Drakei und Potami samt Schlucht, den 1433 m hohen, aussichtsreichen Vigla, sowie das malerische Bergdorf Manolates. Delos, Geburtsinsel des Gottes Apollon und heute unbewohnt, präsentiert die bedeutendsten Ausgrabungen der griechischen Antike. Rhodos, vielgerühmt als Rosen- und Sonneninsel, bietet neben der labyrinthartigen, mittelalterlichen Altstadt vonRhodos-Stadt, das verwinkelte Lindos mit seiner Akropolis, das Schmetterlingstal Petaloudes, die berühmten Strände Tsambika, Fournoi und Prasonisi, dazu die Anthony Quinn-Bucht und Kalithea-Thermen, die Ausgrabungen von Kamiros, die Johanniterburg von Monolithos, und den Attaviros, mit 1215 m höchster Berg der Insel. Mykonos, das weltliche Zentrum der Kykladen, mit einem der schönsten Inselorte in der Ägäis, steht für Sonnenurlaub pur, zu genießen an den bekannten (und berüchtigten) Paradise-Stränden. Die heilige Insel Patmos ist berühmt für sein Johannes-Kloster oben in der fotogenen Altstadt Chora und die Höhle der Apokalypse. Ein Infoblatt hält die Inseleindrücke fest.

Sonntag, 18.01.2015, 16.30 Uhr
„Rhodos – Samos – Mykonos“
Panorama-Diavortrag von und mit Dieter Freigang
Ort: Heimhof-Theater
Eintritt: 7,00 €, Kinder haben freien Eintritt
Veranstalter: Kulturbüro Burbach, Tel. 02736 5577

Dienstag, 16. Dezember 2014

Bank, Banker, Bankrott – Hans Jörg Frey am 10. Januar im Heimhof-Theater

Blick ins Haifischbecken der Bankenwelt gefällig? Hans Jörg Frey führt hinter die Kulissen.

Das Kabarett-Programm „Bank Banker Bankrott“, das auf dem gleichnamigen Buch des Schweizer Journalisten René Zeyer basiert, bietet einen Blick durchs Schlüsselloch in das Innerste der Schweizer Bankenwelt.
Hans-Jörg Frey, langjähriges Mitglied des Deutschen Schauspielhauses und des Thalia Theaters ist Schweizer. Er nimmt Sie mit auf die Reise in die geheimnisvolle Welt des Finanzjongleurs Philipp Kuster. Dieser ist Banker. Genauer genommen: Anlageberater bei Private Banking in Zürich.
Er hat es geschafft. Er ist oben angekommen. Er verdient viel Geld und kann sich ein gutes Leben leisten. Geld spielt bei ihm keine Rolle. Doch erst ein Blick hinter die Fassade zeigt, wie hart das Leben eines Anlagenberaters ist. Die erstaunlichen Fakten, die hier zu Tage gefördert wurden, vermittelt Hans-Jörg Frey in einem Dialog mit dem Publikum gehaltvoll, ehrlich und auf den Punkt treffend.

Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Kooperation mit Martin Horne

Homepage: http://www.freyspiel.ch

QR-Link: http://youtu.be/cfVwJM0v-j4

Eintritt: VVK: 16,00 € (inkl. Gebühren) / AK: 18,00 €
Einlass: 19:00 Uhr

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Samtweicher A-Cappella-Pop aus Dresden – medlz am 14.11.2014 im Heimhof-Theater

IMG_0048-1.JPGEine weibliche A-Cappella-Band, die sich sehen und hören lassen kann! In ihrem neuen Programm begeben sich die vier leidenschaftlichen Cineastinnen auf eine Reise durch die Filmgeschichte. Dabei thematisieren sie berühmt gewordene Soundtracks, etwa aus: „Das 5. Element“ oder „Das Boot“. Neben den „Golden Girls“ darf der Filmklassiker „Forrest Gump“ ebenso wenig fehlen, wie die beliebte Krimireihe „Tatort“. Die medlz haben jedoch nicht nur Hits der Filmgeschichte im Gepäck: auch mit eigenen Songs wird das Damenquartett auf der Bühne brillieren. So original wie möglich, so emotional wie nie und so überzeugend wie immer! Dabei nicht zu verachten: Das frisch-freche sächsische Entertainment.

Im Sommer 2013 erhielten die medlz beim Internationalen A-Cappella-Wettbewerb in Graz ein Golddiplom und erzielten den 2. Platz im Bereich Pop. 2012 wurden die Künstlerinnen mit der „Freiburger Leiter“ ausgezeichnet, dem Preis der Fachbesucher der Internationalen Kulturbörse Freiburg für den besten Auftritt im Bereich „Musik“. Mit ihrem dritten Album “Unsere Zeit” legten die Pop-Ladies aus Dresden 2010 einen handfesten Beweis dafür vor, dass sie aus der Top-Elite der europäischen A-Cappella-Szene nicht mehr wegzudenken sind.

Homepage: www.medlz.de
QR-Link: http://www.youtube.com/watch?v=tEYIXQrDyAk&feature=youtu.be

Datum: ​Freitag, 14.11.2014
Veranstalter: ​Förderverein Heimhof-Theater und Agentur Martin Horne
Beginn: ​20.00 Uhr
Tickets: ​18 € / AK 20 €

Vorverkauf: Geschäftsstelle Förderverein Heimhof-Theater 02736/5096850, Kulturbüro und Bürgerbüro in Burbach, Sparkasse Burbach-Neunkirchen (inkl. aller Zweigstellen), Reisebüro Edelmann in Burbach, Buchhandlung Braun in Neunkirchen und bei www.proticket.de

PREMIERE – Daubs Melanie “Da ham mir den Salat” am 25. Oktober

Das Original Siegerländer Leben in und um den Garten.Daubs Melanie

Für die Siegerländerin und den Siegerländer ist der Garten, neben dem Hauberg, das zweite Zuhause. Der Garten ist die Erweiterung vom Wohnzimmer! Nicht ganz, denn hier wird gearbeitet! Hier findet das eigentliche, das Siegerländer Leben, statt. Ob vor oder hinter`m Haus, im Blumen- oder Salatbeet, hinter den Sträuchern, auf oder unter der Hecke, am Hang: es gibt immer jede Menge zu tun!
Pflanzen gedeihen bei Sonne und viel Zuspruch, Qualitäten, die bekanntermaßen im Siegerland eher selten zu finden sind. Regenwasser dagegen gibt’s im Überfluss. Da werden Drainagegräben im Akkord ausgehoben, um die Bohnen vor der gefürchteten Fäule zu bewahren.

Veranstalter:
Veranstalter: Kulturbüro Burbach, Tel. 02736 5577

Homepage:
http://www.daubs.melanie.ms

Eintritt: VVK: 17,00 € (inkl. Gebühren) / AK: 18,00 € | Tickets online kaufen | [VVK-Stellen]
Einlass: 19:00 Uhr

1 5 6 7 8 9 11