Mittwoch, 25. November 2015

23. Burbacher Weihnachtsmarkt – Lichterzauber am 2. Advent

Foto-Br+ñuer b-3619Am zweiten Advent ist es wieder soweit: Entlang der Jägerstraße rund um die „Alte Vogtei“ und das „Haus Herbig“ öffnen am 5. und 6. Dezember die liebevoll geschmückten Stände des 23. Burbacher Weihnachtsmarktes. Ebenfalls dann öffnet der Kunst- und Handwerkermarkt seine Pforten in der Römer-Passage. Der Duft von exotischen Gewürzen, Honig und Kerzen wird dann wieder durch die Römerpassage ziehen. Burbacher Kunsthandwerkerinnen und -handwerker stellen ihre selbst gefertigten Arbeiten aus und bieten so eine Auswahl von schönen Geschenken. Neben Kerzen, Seifen, Filzprodukten und Patchworkarbeiten werden auch fair gehandelte Waren vom Eine-Welt-Laden und verschiedener Schmuck angeboten. Insgesamt sind fast 70 Kunsthandwerker, Vereine und Gruppen angemeldet, die allerhand Waren feilbieten und die Besucher mit kulinarischen Genüssen verwöhnen. Neu ist in diesem Jahr der Mittelaltermarkt vor der evangelischen Kirche. Dort können sich die Besucher in längst vergangene Zeiten zurückversetzen lassen. Und in der Abenddämmerung dreht der Burbacher Nachtwächter Bartholomäus seine Runden.

Unter dem Motto Lichterzauber wird das Veranstaltungsgelände mit einer Vielzahl von Lichtquellen in allen Farben illuminiert. Am Samstagabend sorgen Feuerschein und die wunderschön beleuchteten historischen Gebäude für ein besonderes Ambiente. Ab 17.30 Uhr öffnen die Marktstände und um 18 Uhr wird der Markt offiziell eröffnet. Das Highlight ist das Konzert mit „super liQuid“ um 19.30 Uhr auf der Sparkassen-Adventsbühne. Am Sonntag sind die Stände von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Ab 13 Uhr freuen sich die teilnehmenden Burbacher Einzelhändler auf Ihren Besuch beim verkaufsoffenen Sonntag.

Auch am Sonntag erklingen auf der Sparkassen-Adventsbühne weihnachtliche Melodien. Die Burbacher Musikgruppen sind beim Bühnenprogramm mit dabei und stimmen auf die Festtage ein. Für die kleinen Besucher wird es eine Weihnachtsbäckerei geben. Gegen 16 Uhr wird der Nikolaus erwartet. In der Alten Vogtei wird ein Adventsbücherflohmarkt angeboten und ein weihnachtlich-trauliches Teestübchen eingerichtet. Die Gemeindebücherei ist am 6. Dezember ebenfalls geöffnet. Wer noch ein Buchgeschenk sucht, der findet in der Bibliothek bestimmt eine Anregung. Für Erwachsene gibt es ein Lesequiz und Kinder, die in Begleitung eines Elternteils kommen, können sich kostenlos für die Bücherei anmelden.

Der Weihnachtsmarkt wird gemeinsam von der Aktionsgemeinschaft „Lebendiges Burbach“ und der Gemeindeverwaltung organisiert.

Alle Informationen finden Sie hier.

Letzte Erlebnis-Führung in diesem Jahr – Tickets sichern!

Noch einmal für das Jahr 2015 heißt es beim Siegerland-Flughafen „Ready for take off“. Technik- und flugbegeisterte Menschen können im Rahmen der offenen Flughafenführungen einen Blick hinter die Kulissen des zweithöchsten Flughafens in Deutschland werfen. Die Teilnehmer lernen die vielfältigen Aufgaben und Arbeitsabläufen des Flughafenpersonals im Tower, auf dem Rollfeld und in den Hangars kennen. Und wer Lust hat, bucht einen an die Führung anschließenden Rundflug mit dem Helikopter und dem Flugzeug und erlebt den Flugbetrieb „live“.

Die letzte Flughafenführung in diesem Jahr findet am Sonntag, den 13. September statt. Check-in ist um 14 Uhr. Mehr Infos zu den Führungen gibt es hier oder www.siegerland-airport.de. Anmeldungen nimmt die Tourist Information unter 02736 45-19 oder -22 oder per E-Mail an touristinfo@burbach-siegerland.de gerne entgegen.

Mittwoch, 17. Juni 2015

Historischer Dorfrundgang – Auf eigene Faust Holzhausen entdecken

334 Ortsansichten Burb.Holzhausen ist um eine kleine Attraktion reicher: In der „Alten Schule“ wurde die druckfrische Broschüre mit dem “Historischen Dorfrundgang” vorgestellt.

“Die Idee zu einem solchen Rundgang gab es schon lange”, berichtete Ulrich Krumm vom Heimatverein, der bei der Erstellung der Broschüre federführend war. Ausgangspunkt für die Arbeit war ein erster Entwurf, den Ulrich Krumm vor rund 12 Jahren für einen solchen Rundgang erstellt hatte. Zahlreiche Unterlagen aus dem Heimatvereinsarchiv, historische Beiträge aus alten Heimatspiegelausgaben, baugeschichtliche Veröffentlichungen aber auch Erzählungen von älteren Dorfbürgern und Haus- und Grundstücksbesitzern waren Fundgrube für weiteres Material. Das Redaktionsteam um Harri Hermann und Ulrich Krumm erkannten bald, dass aufgrund der Fülle an interessanten und mitteilungswerten Informationen eine umfangreiche Broschüre entstehen würde: Diese beschreibt nun auf 34 Seiten 30 historische Stationen und einen fast zweistündigen Rundweg, der vom dem ältesten Gebäude des Dorfes, der Kirchenkapelle über die Alte Schule durch das alte Dorf führt. Der Rundgang endet bei dem ältesten Wohngebäude des Dorfes, dem heutigen Gasthaus Fiesterhannes.

Ulrich Krumm wies in seiner Einführung darauf hin, dass das Interesse an der Geschichte eines Ortes wieder zunehme und eine solche Broschüre deshalb sicher auf große Resonanz stoße. Die Broschüre ist mit zahlreichen historischen und aktuellen Fotografien illustriert. Die Beschreibungen der einzelnen Stationen werden ergänzt durch einen übersichtlichen  Wegweiser. Das Deckblatt wird von einem alten Luftbild aus den dreißiger Jahren gebildet. Ulrich Krumm bedankte sich bei Kathrin Hermann für das von ihr gestaltete  Layout und bei der Sparkasse Burbach-Neunkirchen für die Projektunterstützung. Nach einer wohlverdienten Sommerpause geht das Projekt im Herbst weiter: Dann soll der Rundgang in der Örtlichkeit als “QR-Code Weg” aufgebaut werden. Auch geführte Rundgänge sind geplant.

Weitere Infos finden Sie hier.

Ein Niederbayer mit türkischen Wurzeln – Djnago Asül am 22. März im Heimhof-Theater

2015-03-22 'Django Asül' (F) 1hEiner der grandiosesten Polit-Kabarettisten, die das Land zu bieten hat, ist am 22. März zu Gast im Heimhof-Theater!

Django Asül, der niederbayerische Kabarettist mit türkischen Wurzeln, ist wirklich anders als die Anderen. Sein „Geheimrezept“ ist einerseits das Spiel mit dem Publikum, das er dabei geschickt mitnimmt. Andererseits ist es sein Gespür für den richtigen Mix aus anspruchsvoll-hintergründigen Wortspielen, tagesaktuellen Themen und Stammtisch-Schenkelklopfern.
In seinem neuen Programm beschäftigt er sich mit dem vieldeutigen Wort „Paradigma“. Es kommt aus dem Griechischen und kann Beispiel oder Vorbild heißen, sowie Abgrenzung oder gar Weltsicht. Und je präziser die Sicht auf diese Welt, umso mehr wird deutlich: So geht es nicht weiter. Es braucht einen Paradigmenwechsel. Die Parameter müssen neu eingestellt werden. Alles muss hinter-, wenn nicht sogar vorderfragt werden. Und so muss auch Django Asül sich fragen: Wie kriege ich die Kurve? Wie erreiche ich die nötige Nachhaltigkeit auf sämtlichen Ebenen? Wie kümmere ich mich besser um mein soziales Umfeld? Reicht es, wenn ich weniger arbeite und noch weniger Auto fahre? Oder muss ich mein Interesse an Mitmenschen auch dadurch zeigen, indem ich ihnen permanent auf den Keks gehe?

Dem Individuum wie auch dem Großen und Ganzen droht der ultimative Burnout. Erstmals muss auch Django Asül sich um seine und fremde Ressourcen Gedanken machen. Der Rückzug ins Private scheint ein Ausweg zu sein. Denn Demokratie entpuppt sich endgültig als politischer Blindflug in Tateinheit mit finanziellem Größenwahn auf Pump. Und alles kumuliert in der Frage: Muss man Deutscher oder deutscher werden, um Europa auf Distanz zu halten?

„Grandioser Beobachter des politischen Geschehens (…), den man ohne Zweifel als wertvollsten Offensivspieler des bayerischen Politkabaretts bezeichnen darf, wenn man mal den genialen Helmut Schleich außer Acht lässt.“ (Süddeutsche Zeitung)

Homepage: http://www.django-asuel.de/

Datum: Sonntag, den 22.03.2015
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater
Beginn: 19.00 Uhr
Tickets: 21 € / AK 22 €

Vorverkauf:
Geschäftsstelle Förderverein Heimhof-Theater 02736/5096850, Kulturbüro und Bürgerbüro in Burbach, Sparkasse Burbach-Neunkirchen (inkl. aller Zweigstellen), Reisebüro Edelmann in Burbach, Buchhandlung Braun in Neunkirchen und bei www.proticket.de.

“Take Off” – ONAIR am 7. Februar im Heimhof-Theater

Erfrischend neu! Erfrischend gut!

Das A-Cappella-Sextett ONAIR ist die Neuentdeckung des Jahres 2013. Im Februar gegründet, gewann die Gruppe Pfingsten bereits Gold beim renommierten Aarhus Vocal Festival in Dänemark. Vorher völlig unbekannt, hatte ONAIR sich gegen 25 Gruppen aus aller Welt durchgesetzt und wurde erstmals in der Szene wahrgenommen. Mehr noch: Kaum zwei Monate später gingen sie plötzlich als Favoriten in den Gesangswettstreit „vokal.total“ in Graz und wurden den Erwartungen gerecht: Erster Preis und Goldenes Diplom in der Kategorie „Pop“. Dazu ein euphorisches Publikum und die höchste Anerkennung der Jury. Und das sollte erst der Anfang sein. Nach ihrem umjubelten Kurzauftritt auf der Kulturbörse 2014 räumten sie dort die „Freiburger Leiter“ als bester Musikauftritt ab.

Dieses Berliner Sextett aus zwei Frauen und vier Männern hat wirklich das Potential, zu einer der ganz großen Acts in der internationalen A-Cappella-Szene zu werden. ONAIR ist hochkonzentrierte vokale Leidenschaft. Pophits in ganz eigenen Interpretationen bilden den Kern eines anspruchsvollen Repertoires, gepaart mit äußerst kreativen und raffinierten Arrangements, ergänzt durch seelenvolle Volkslieder, eingängigem Smooth Jazz und Eigenkompositionen. Die Stimmen der Solisten faszinieren, die Harmonie des Ensembles berührt, der Beat der Vocalpercussion reißt mit.

Die Choreographie bietet auch dem Auge vielfältige Eindrücke, und die Kunst der Sounddesignerin ist der Goldstaub, der das Musikerlebnis auf höchstes Niveau hebt. So entlockt das Ensemble seinem Publikum, was es sich selbst mit jedem Ton schenkt: Pure Begeisterung!

Homepage: http://www.onaironline.de

Datum:​ Samstag, 07.02.2015
Veranstalter: ​Förderverein Heimhof-Theater und Agentur Martin Horne
Beginn: ​20.00 Uhr
Tickets: ​18 € / AK 20 €

Vorverkauf: Geschäftsstelle Förderverein Heimhof-Theater 02736/5096850, Kulturbüro und Bürgerbüro in Burbach, Sparkasse Burbach-Neunkirchen (inkl. aller Zweigstellen), Reisebüro Edelmann in Burbach, Buchhandlung Braun in Neunkirchen und bei ProTicket unter www.proticket.de.

1 4 5 6 7 8 11