Wir erkunden unsere Landwirtschaft – Besuch des Pferdehofes Sonnenhof am 27.08.2016

Samstag, den 27.08.16, Beginn: 13.00 Uhr

Holzhausen, Treff: „Sonnenhof“ an der Straße nach Allendorf

Veranstalter: Heimatverein Holzhausen, Hof Henrich und Biologische Station

Leitung: J. Henrich, U. Krumm. Veranstaltung für die ganze Familie!

Unentgeltliche Veranstaltung. Der Verein freut sich über eine Spende!

Als weiterer landwirtschaftlicher Betrieb steht in diesem Jahr der Besuch des Sonnenhofes auf unserer Veranstaltungsagenda. Der Hof wurde im Jahr 1955 durch die Siedlungsgesellschaft „Rote Erde“ als landwirtschaftlicher Aussiedlerhof errichtetet. Bis zum Jahr 1992 war der Hof im Besitz der Familie Dieter Metz. Der Schwerpunkt lag in der Milchwirtschaft. Seit 1992 betreibt die Familie Bettina und Jürgen Henrich dort einen Reiterhof mit Reithalle und Reitplatz. In den artgerechten Stallungen werden zurzeit 10 eigene und 20 Pensionspferde gehalten. Die Familie freut sich darauf, Kindern und Erwachsenen die Funktionsabläufe auf einem Reiterhof nahebringen zu können. Der Betrieb pflegt Teile des an Wiesenvögeln reichen Naturschutzgebietes Wetterbachtal.

Ausstellung von Iris Krumm

Foto: Iris Krumm

Foto: Iris Krumm

Freitag,19.08.2016, 19.00 Uhr
„ikNatur – start up!“
Bilder-Ausstellung von Iris Krumm
(Foto-Ausstellung bis Montag, 29.08.2016)
Ort: Alte Vogtei
Eintritt frei!
Veranstalter: Kulturbüro Burbach, Tel. 02736 5577

Am 19.08.2016 präsentiert das Kulturbüro Burbach die Ausstellung „ikNatur- start up!“ von Iris Krumm in der Alten Vogtei in Burbach. Die Ausstellung „ikNatur- start up!“ zeigt ausgewählte Motive der Fotografin Iris Krumm und erlaubt eine Wanderung durch ihre Emotionen. Iris Krumm beschreibt sich selbst als „Traum-Fängerin“, die es mit ihren Bildern, wie zum Beispiel von originellen Tierportraits oder südländischen Träumen, ermöglicht, in die eigene Gefühlswelt abzutauchen. Nicht nur Träume werden durch ihre Fotos gefangen, sondern auch die Betrachter. In der Ausstellung werden unterschiedliche Materialien zu sehen sein. Durch diese Vielfalt möchte Iris Krumm ihre Besucher auf verschiedenste Art und Weise ansprechen. Wichtig ist für die Künstlerin das Motiv als Vehikel für eigene Interpretationen und Phantasien zu sehen – und nicht die Technik. Deshalb sind die Fotografien im Originalzustand und nicht bearbeitet. Es sind runde, kantige, bunte, graue oder schwarze, naturbelassene, tiefsinnige Momentaufnahmen. Es handelt sich mit Absicht um keine „Designer-Bilder“.

Wie Iris Krumm zur Fotografie gekommen ist, beschreibt sie folgendermaßen:

„Mein ganzes Leben beschäftige ich mich mit Tieren. Um kostbare Augenblicke mit den Tieren festzuhalten, fing ich an zu fotografieren. Es sind Momentaufnahmen, so wie die Situation es zuließ. Hinzu kamen andere Motive, die ich nicht nur in meiner Erinnerung festhalten wollte. Ich liebe das Ursprüngliche.“

Die Ausstellung ist geöffnet vom 19.08.2016 bis 29.08.2016 (Mo. – Fr. 8.30 Uhr – 13.30 Uhr, donnerstags bis 16.00 Uhr, und während des Museumsfest am Samstag, dem 27. und Sonntag, dem 28.08. ganztägig geöffnet).

 

Obstbaumschnittkurs in Wahlbach am 13.08.2016

Samstag, den 13.08.16, 14.00 – 16.00 Uhr

Treff: Garten der Familie Nauheim, Eicher Straße 20 (Zugang über „Glück-Auf-Strasse“)

Veranstalter: Obst- und Gartenbauverein Burbach, Leitung: D. Hinkebecker

Für Vereinsmitglieder unentgeltliche Veranstaltung, sonst Teilnahmeentgelt: 5 EUR

Heute haben alle interessierten Gartenfreundinnen und Gartenfreunde wieder die Gelegenheit zur Teilnahme an einem Obstbaumschnittkurs. Dieses Mal als Besonderheit ein „Sommerschnittkurs“, wo die Schnittmaßnahmen des Frühjahrsschnittkurses überprüft und fortgeführt werden. Desweiteren kümmern wir uns heute auch speziell um die Kirsche. Ziel ist die Vermittlung von fundierten Fachkenntnissen zur Pflege und Erziehung von Obstbäumen. Im Kurs werden daher die grundlegenden Schnitttechniken von Altbeständen und Neu-Anpflanzungen ermittelt, insbesondere Pflanz-, Erhaltungs-, Erziehungs-, Auslichtungs- und Verjüngungsschnitt.

Meet and Greet mit Manuel Andrack – Unterwegs auf dem Trödelsteinpfad am 21. Mai

20160425 PM Manuel AndrackDie Rothaarsteig-Spur „Trödelsteinpfad“ hat er schon erwandert und für gut befunden: Manuel Andrack. Der Wanderprofi ist nicht nur deutschlandweit unterwegs, um auf Schusters Rappen die Landschaft von der Küste bis zu den Alpen zu erkunden. Seine nächste Wanderreise führt Manuel Andrack am 21. Mai nach Burbach. Abends steht er auf der Bühne des Heimhof-Theaters, mittags nimmt er sich Zeit für ein „Meet and Greet“ in Wahlbach. „Es gibt einen ganzen Manuel Andrack-Tag in Burbach“, freut sich Bürgermeister Christoph Ewers auf die besondere Veranstaltung.

 

Gemeinsam haben der Förderverein Heimhof-Theater, der Heimatverein Wahlbach und die Gemeinde Burbach den Tag geplant: Um 9.30 Uhr startet eine geführte Wanderung über den Trödelsteinpfad. Gerhard Gläser, Heimatkundler aus Wahlbach, erzählt allerlei Wissenswertes rund um den Erzbergbau, die Natur und die Geologie entlang des zertifizierten Premiumwanderweges. Am späteren Vormittag gibt es eine Rast auf den Trödelsteinen. Gegen Mittag, wie es sich bei einer ausgedehnten Wandertour gehört, ist die Einkehr im Hotel-Restaurant Bechtel vorgesehen. Wenn das Wetter mitspielt, wird in gemütlicher Runde im Biergarten über die Wanderung gefachsimpelt. Mit dabei ist dann auch Manuel Andrack, der gerne persönlich von seinen Erlebnissen berichtet.

Abends liest er aus seinem Buch „Gesammelte Wanderabenteuer“, er berichtet auch von den Erlebnissen im Siegerland. Er erzählt, wie es ist, mit einem Extremwanderer 82 Kilometer am Stück zu laufen und an der Watzmann-Ostwand fast zu sterben. Aber auch für seine Wanderungen mit dem Schwäbischen Albverein brauchte Andrack starke Nerven. Wie in Wandern ist, zeigt die Statistik: 40 Millionen Deutsche wandern. Zumindest manchmal. Wandern ist nicht nur mehr die piefige und ungeliebte Sonntagsbeschäftigung der Großeltern, sondern hipper Freizeitsport gestresster Großstädter und neue Religion der Wellnessbewegung. Doch egal, wie und wer es tut – Wandern macht glücklich, egal, in welche Zielgruppe man zielt.

Diejenigen, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, können sich zur Teilnahme per E-Mail an touristinfo@burbach-siegerland.de oder telefonisch unter 02736 45-19 anmelden. Die Wanderung ist kostenlos. Die Kosten für das Mittagessen sind selbst zu tragen. Karten für die Abendveranstaltung sind im Vorverkauf wie an der Abendkasse zum Preis von 14 € bzw. 16 € erhältlich. Die Lesung beginnt um 20.00 Uhr im Heimhof-Theater. Unter allen Wanderern, die sich anmelden, werden zwei Freikarten verlost. Ansonsten sind Tickets in der Geschäftsstelle Förderverein Heimhof-Theater, 02736 5096850, im Kulturbüro und Bürgerbüro in Burbach, in den Filialen der Sparkasse Burbach-Neunkirchen und bei ProTicket, www.proticket.de, erhältlich.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des 15-jährigen Jubiläums des Rothaarsteigs – Dem Weg der Sinne – statt.

“Über den Wolken” – Jetzt Führungstermine über den Siegerland-Flughafen sichern

20160413 PM Erlebnis Siegerland-FlughafenAb Mai heißt es wieder: „Einchecken“ und „ready for take-off“. Die Siegerland-Flughafen GmbH bietet in Kooperation mit der Gemeinde Burbach, den Firmen Air Alliance Flight Center und Kayfly sowie dem Flughafen-Restaurant „Toscana-Stübchen“ in diesem Jahr wieder an insgesamt fünf Terminen einen Blick hinter die Kulissen des Regionalflughafens an. Besucher lernen den Geschäftsbetrieb aus nächster Nähe kennen. Inbegriffen sind unter anderem die Besichtigung der Flughafenfeuerwehr und des Towers. Mit dabei sind ebenfalls wieder die Springwerker. Sie machen es möglich, puren Nervenkitzel mit einem Fallschirmsprung zu erleben.

Drei verschiedene Packages stehen wieder zur Auswahl. In allen Paketen, Economy-, Business- und First-Class, ist zunächst ein rund 1,5 -stündiger Rundgang inklusive Fahrt mit dem Crewbus über das Flughafengelände enthalten. Die Gäste, die Economy gebucht haben, können sich zum Abschluss auf einen kleinen Snack aus der Bordküche freuen. Alle Teilnehmer des Business-Class nehmen nach der Führung am Pilotenstammtisch teil und können bei einem Menü ihre gewonnenen Eindrücke austauschen und fachsimpeln. Abheben heißt es letztlich in der First-Class: Dann folgt der Funkspruch „Ready for take off“ und es geht hinauf in den blauen Himmel. Und damit jeder seine individuellen Vorlieben genießen kann, steht als Fluggerät ein Hubschrauber oder ein Flugzeug auf dem Rollfeld zum Abheben bereit. Anschließend ist am Pilotenstammtisch der gemeinsame Austausch bei einem 3-Gang-Menü.

„Das Erlebnis Siegerland-Flughafen startet mittlerweile schon in die sechste Saison. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass das Angebot bei der Burbacher Bevölkerung und auch überregional gut angekommen ist“, erläutert Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers. „Bei dem Angebot von drei verschiedenen Packages ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Preise bleiben gleich. Damit bleibt das Angebot weiterhin bezahlbar“, skizziert Henning Schneider, Geschäftsführer des Siegerland-Flughafens. 

Die „Flugpreise“ betragen für die Economy-Class 5 €, für die Business-Class 9 € und für die First-Class 65 € jeweils pro Person. Kinder unter 6 Jahren nehmen an der Führung kostenlos teil. Auch Gutscheine können wieder gekauft werden. Diese sind ausschließlich über die Tourist-Information im Rathaus, Zimmer 123, erhältlich und sicherlich ein schönes Präsent zum Verschenken.

Die Pakete können bei der Tourist Information der Gemeinde Burbach unter 02736 45-19 oder -79 telefonisch oder per E-Mail an
touristinfo@burbach-siegerland.de gebucht werden. Abgehoben werden kann am 22. Mai, 12. Juni, 10. Juli, 7. August und 4. September 2016. Die Zahlung erfolgt am gebuchten Besichtigungstag direkt vor Ort am Check-In Schalter am Siegerland-Flughafen. Dort ist auch Treffpunkt jeweils um 14.00 Uhr. Für jede Tour stehen max. 24 Plätze zur Verfügung.

Alle Infos zur Führung finden Sie hier.