Führungen über den Siegerland-Flughafen starten in die Saison

Ab Mai heißt es wieder: „Einchecken“ und „ready for take-off“. Die Siegerland-Flughafen GmbH bietet in Kooperation mit der Gemeinde Burbach, den Firmen Air Alliance Flight Center und Kayfly sowie dem Flughafen-Restaurant „Toscana-Stübchen“ in diesem Jahr an insgesamt sechs Terminen einen Blick hinter die Kulissen des Regionalflughafens an. Mit dabei sind außerdem die Springwerker. Sie machen es möglich, puren Nervenkitzel mit einem Fallschirmsprung zu erleben.

Drei verschiedene Packages stehen zur Auswahl. In allen Paketen, Economy-, Business- und First-Class, ist zunächst ein rund 1,5 -stündiger Rundgang inklusive Fahrt mit dem Crewbus über das Flughafengelände enthalten. Die Besucher lernen den Geschäftsbetrieb also aus nächster Nähe kennen. Inbegriffen sind unter anderem die Besichtigung der Flughafenfeuerwehr und des Towers. Die Gäste, die Economy gebucht haben, können sich zum Abschluss auf einen kleinen Snack aus der Bordküche freuen. Alle Teilnehmer der Business-Class nehmen nach der Führung am Pilotenstammtisch teil und können bei einem Menü ihre gewonnenen Eindrücke austauschen und fachsimpeln. Abheben heißt es letztlich in der First-Class: Dann folgt der Funkspruch „Ready for take off“ und es geht hinauf in den blauen Himmel. Und damit jeder seine individuellen Vorlieben genießen kann, steht als Fluggerät ein Hubschrauber oder ein Flugzeug auf dem Rollfeld zum Abheben bereit. Anschließend ist am Pilotenstammtisch der gemeinsame Austausch bei einem 3-Gänge-Menü angesagt.

Die „Flugpreise“ betragen für die Economy-Class 5 €, für die Business-Class 9 € und für die First-Class 70 € jeweils pro Person. Kinder unter 6 Jahren nehmen an der Führung kostenlos teil. Auch Gutscheine werden vorgehalten. Diese sind ausschließlich über die Tourist-Information im Rathaus, Zimmer 113, erhältlich und sicherlich ein schönes Präsent zum Verschenken.

Die Pakete können bei der Tourist Information der Gemeinde Burbach unter 02736 45-19 oder -38 telefonisch oder per E-Mail an
touristinfo@burbach-siegerland.de gebucht werden. Außerdem können Sie sich über folgende Seite anmelden: http://www.burbach-erleben.de/erleben/fuehrungen/siegerland-flughafen/

Gestartet wird am 21. Mai, zweimal am 11. Juni, am 9. Juli, am 6. August und am 17. September 2017. Für jede Tour stehen max. 24 Plätze zur Verfügung.

 

 

 

Die Possenhofer – „Liebe – Laster – Lottoglück“ im Heimhof-Theater

2017-04-22-23 Possenhofer1-kDie Possenhofer – „Liebe – Laster – Lottoglück“ im Heimhof-Theater

Eine gewitzte Beziehungskomödie in 3 Akten von Bernd Peter Marquart

Spaß steht immer an erster Stelle, wenn die Possenhofer die Bühne betreten. Die bunt gemischte Truppe der Laienschauspieler präsentiert ihr neuestes Stück: Liebe – Laster – Lottoglück.

Zum Inhalt: Peter Bernhardi ist nicht gerade das, was man einen erfolgreichen Schriftsteller nennt. Seit einiger Zeit arbeitet er an einer Politsatire, in die er seine ganze Hoffnung setzt. Dummerweise versiegt in seinem verkorksten Leben nicht nur seine kreative Schaffenskraft, er scheitert schlichtweg an allem, was er anfasst oder sich auch bloß in den Kopf setzt. Diese kapitale Pechsträhne schürt mehr und mehr seine Unzufriedenheit….und in seiner langjährigen Lebensgefährtin Lotte nicht minder.
Lotte, die die Rolle eines Mäzen eher unfreiwillig spielt, ist Wissenschaftlerin und das genaue Gegenteil ihres Freundes: ehrgeizig, emsig und vor allem erfolgreich! Die Spannungen führen durch Manfred, Lottes neuen Chef und noch neuerer Verehrer, zu einer ernsthaften Beziehungskrise. Frustriert kassiert Peter den Notgroschen seiner Freundin und verjubelt ihn für Alkohol und einen Lottoschein. Was als Kurzschlussreaktion beginnt, endet mit einem Volltreffer im Glücksspiel. Aus Rache verschweigt Peter seiner Partnerin den Hauptgewinn, was leichter gedacht als gemacht ist. Die Folgen sind gravierend.

Tja, Glück im Spiel, Pech in der Liebe…. oder Pech in beidem …. oder doch ein Happyend. Lassen Sie sich überraschen!

Datum: Sa. 22.04.2017 und So. 23.04.2017
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater
Beginn: 20 Uhr und So. 18 Uhr
Tickets: VVK  10 € / AK  10 €

Vorverkauf:

Bürgerbüro in Burbach, Sparkasse Burbach-Neunkirchen (inkl. aller Zweigstellen),  Reisebüro Edelmann in Burbach, Buchhandlung Braun in Neunkirchen und bei ProTicket. (www.proticket.de)

 

Neuer Wanderflyer erschienen – Informative Wandertouren übersichtlich zusammengefasst

Die Trödelsteine sind der Namensgeber für die Rothaarsteig-Spur in Burbach-Wahlbach.

Die Trödelsteine sind der Namensgeber für die Rothaarsteig-Spur in Burbach-Wahlbach.

Blauer Himmel und die ersten wärmenden Sonnstrahlen locken in die Natur. Passend dazu und rechtzeitig zum Start in die Wandersaison hat die Gemeinde Burbach erstmals einen Flyer mit 12 spannenden und erlebnisreichen Wanderungen aufgelegt. „In unserer Gemeinde haben sich viele auf den Weg gemacht und freuen sich immer wieder darauf, unsere Heimat, unsere Natur und unsere Spuren der Vergangenheit interessierten Wanderfreunden und Naturliebhabern näher zu bringen“, freut sich Bürgermeister Christoph Ewers. „Die überwiegend geführten Wanderungen heben die Besonderheiten hervor und richten den Blick auf die manchmal kleinen unscheinbaren Dinge, die unseren Lebensraum prägen und bereichern.“ Besonders stolz ist Ewers auf das umfangreiche ehrenamtliche Engagement der ausrichtenden Vereine und Institutionen, dass man durchaus als gelebte Heimatliebe bezeichnen kann.

Mit dabei sind unter anderem der Heimatverein Holzhausen in Kooperation mit der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein, der Heimatverein Wahlbach, Heimatforscher Gerhard Gläser, der TV Dresselndorf und der Wanderverein Dreiländereck. Ob sportlich, wissenschaftlich, kulinarisch oder einfach, weil es interessant ist und Spaß macht – für jeden Geschmack dürfte etwas dabei sein. „Der Startschuss zu den Wanderungen fällt am 22. April mit einer geführten Wandertour über den Trödelsteinpfad. Am 1. Mai lädt der TV Dresselndorf zur kulinarischen Maiwanderung ein und am 20. Mai geht es zur morgendlichen Vogelstimmenwanderung durch das Naturschutzgebiet Wetterbachtal, organisiert vom Heimatverein Holzhausen“, verrät Cornelia Oerter vom Tourismusbüro der Gemeinde. „Den Jahresabschluss macht der Heimatverein Wahlbach am 31. Dezember mit einer Silvester-Fackelwanderung. Dazwischen gibt es noch jede Menge mehr zu entdecken.“

Insgesamt sind in der Gemeinde Burbach rund 200 km Wanderwege markiert und gut ausgeschildert. Neben dem Rothaarsteig gibt es weitere verschiedene Themenwege wie den Trödelsteinpfad, den Wanderhöhepunkt „Literatur in der Natur“, die Rothaarsteig-Audiowege oder den Wiesenlehrpfad Wetterbachtal, die Wanderer ganzjährig unter die Füße nehmen können.

Der Wanderflyer sowie eine Vielzahl anderer Prospekte wie beispielsweise die neue Tourismusbroschüre sind erhältlich bei der Tourist-Information der Gemeinde Burbach. Gerne können die Prospekte auch per Mail an touristinfo@burbach-siegerland.de oder telefonisch unter 02736 45-38 angefordert werden.

Flyerdownload:

Gemeinde Burbach Flyer Geführte Wanderveranstaltungen 2017 070317

Sonntag, 22. Januar 2017

Dem Rothaarsteig dicht auf den Spuren

Erfolgreiche Zertifizierung der Rothaarsteig-Spur „Trödelsteinpfad“ als Qualitätsweg

Nachdem der Rothaarsteig-Hauptweg im letzten Jahr durch den Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert wurde, sind nun auch drei der acht Rothaarsteig-Spuren als Qualitätswege von den Wanderexperten aus Kassel ausgezeichnet worden. Denn der Rothaarsteig bietet nicht nur auf seiner 154 km langen Hauptstrecke zwischen dem sauerländischen Brilon und dem hessischen Dillenburg eine Bilderbuchlandschaft aus wildromantischen Pfaden, schroffen Felsformationen, bunten Wiesen, murmelnden Bächen und majestätische wirkenden Laub- und Nadelwäldern.

Die Trödelsteine sind der Namensgeber für die Rothaarsteig-Spur in Burbach-Wahlbach.

Die Trödelsteine sind der Namensgeber für die Rothaarsteig-Spur in Burbach-Wahlbach.

Auch links und rechts des Weges gibt es immer wieder lokale Highlights zu entdecken. Grund genug für seine Macher die sogenannten Rothaarsteig-Spuren zu entwickeln. Konzipiert als Halb- und Ganztagestouren machen sie besonders reizvolle lokale Rundtouren zum sinnesorientierten Erlebnis. Ein attraktives Angebot für Tagesausflügler, Sandortwanderer und Wiederholungstäter – sprich für alle Natur- und Rothaarsteigfreunde. Die Rothaarsteig-Spuren „Kahler Asten-Steig“, „Trödelsteinpfad“ und „Wisentpfad“ erhielten auf der Stuttgarter Urlaubs-Messe CMT die Zertifikate des Deutschen Wanderverbandes. Alle drei wurden dort im Rahmen einer kleinen, offiziellen Feierstunde als „Traumtouren“ ausgezeichnet. Und der Name ist Programm: Traumtouren sind besonders attraktive und abwechslungsreiche Wege auf naturbelassenen Pfaden mit „traumhaften“ Aussichten.
Zusätzlich wurde in Stuttgart der „Historische Rundweg Siegen-Achenbach“ durch den Deutschen Wanderverband als deutschlandweit erster Qualitätsweg mit Kulturerlebnis ausgezeichnet. Wanderer können hier sowohl Landschaft genießen, als auch Kultur erleben. Ein Highlight entlang des Weges ist die hölzerne Friedenskirche.

Für Roswitha Still, Vorsitzende des Rothaarsteig Infrastruktur e.V. ist die Auszeichnung des Wanderverbands zugleich auch Lob und Dank an die Arbeit der zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich mit viel Engagement der Pflege und dem Erhalt der Wege widmen. Um den „Trödelsteinpfad“ in Wahlbach kümmert sich der Heimatverein Wahlbach um Albert Diehl und Gerhard Gläser mit großem Engagement.

Der Trödelsteinpfad führt aus dem beschaulichen Tal der Buchheller hinauf auf die „Trödelsteine“. Dieses Naturdenkmal ist als ehemaliger Vulkanschlot der Rest einer lebhaften Vergangenheit der Landschaft in vulkanisch aktiven Zeiten. Unterwegs erwartet die Wanderer eine landschaftliche Vielfalt und viele Spuren der Siegerländer Bergbautradition aus dem historischen Eisenerzabbau. Besonders schön: die Kombination aus abenteuerlichen Pfaden, mystischen Waldpassagen, idyllischen Wiesenlandschaften, tollen Aussichten und dem plätschernden Wasser.

Alle Infos zum Weg finden Sie hier.

Rund um den Königssee – das Berchtesgadener Land

Dia_Dieter_FreigangDia-Panorama Show mit Dieter Freigang am 22. Januar im Heimhof-Theater

Das Berchtesgadener Land wartet mit idyllischen wie dramatischen Landschaftsbildern rund um den fjordähnlichen Juwel des Königssees auf. Von den bunten Bildern des Marktes Berchtesgaden führen beliebte Wanderziele hinauf auf Kneifelspitze, Grünstein, Jenner und Untersberg. Der unvergleichlich schöne Königssee bietet mit der Wallfahrt St. Bartholomä und der Eiskapelle zusätzliche Höhepunkte. Hier startet auch eine mehrtägige Hüttentour über die wüstenartige Karsthochfläche des Steinernen Meeres. Alles überragend steht der Hochkönig mit seiner „Übergossenen Alm“ etwas abseits. Den Talkessel von Berchtesgaden aber beherrschen der breitwuchtige Göll, der Hochkalter über der Ramsau mitsamt Hintersee und natürlich das Wahrzeichen des Landes, der Watzmann mit seiner imponierenden Silhouette. Ein Info-Blatt enthält alle wichtigen Daten.

Sonntag, 22.01.2017, 16.30 Uhr
Rund um den Königssee – das Berchtesgadener Land
Dia-Panorama Show von und mit Dieter Freigang
Ort: Heimhof-Theater
Eintritt: 7,- €, Kinder haben freien Eintritt!
Veranstalter: Kulturbüro Burbach, Tel. 02736 45-88