Landhaus Ilse

Bild 028Das 1924 in der Bauform eines Atriumhaus errichtete Gebäude diente wohl Anfangs dem Bergwerksdirektor Willi Grobleben und den Gästen als komfortable Unterkunft. In der Nachbarschaft (Buchhellertal) baute Grobleben eine Heilerde ab. Später wurde es als Wohnhaus genutzt.

Das Gebäude zeichnet sich nicht nur durch seine besondere Funktion und Bauform aus, sondern auch durch die in wohl allen Räumen aus dem Jahr 1924 erhaltene farblich abgestimmte wandfeste Ausstattung. Hierzu zählen auch die originalen Heizkörper.

Das Haus ist bedeutend für Burbach, weil es die Geschichte eines erfolgreichen Gewerbezweiges des Ortes besonders anschaulich überliefert. Für seine Erhaltung liegen wissenschaftliche Gründe hinsichtlich der Architekturgeschichte vor. Für seinen Denkmalwert sprechen aber auch volkskundliche Gründe im Hinblick auf das Gesundheitswesen sowie die Ansprüche an gehobenen Wohnkomfort in der Weimarer Republik.

Quelle: Kulturserver NRW

Besichtigung/Anmeldung

Besichtigungsmöglichkeit nach Voranmeldung jeden letzten Montag im Monat über unsere Online-Buchungsmöglichkeit oder

Tourist Information
Gemeinde Burbach

Eicher Weg 13
57299 Burbach

Telefon: +49 (0)2736 / 45-38 oder -22

per E-Mail an touristinfo@burbach-siegerland.de

Anschrift

Erzweg 3
57299 Burbach

Anfahrt

↑ nach oben