Kategorie Archiv: Veranstaltungen

Kulturbüro Burbach präsentiert neues Programm

„Buntes Burbach“ startet in die Spielzeit 2017/2018

Die Highlights der neuen Spielzeit „Buntes Burbach 2018/2019“ präsentierte das Burbacher Kulturbüro jetzt im Rathaus. „Zahlreiche Veranstaltungen werden vom Kulturbüro, dem Förderverein Heimhof-Theater und dem Förderkreis Alte Schule Holzhausen organisiert und unter dem Motto „Buntes Burbach“ in dem neuen Programmheft präsentiert“, sagte Burbachs Kulturbeauftragte Katrin Mehlich bei der Vorstellung des frisch gedruckten Programmheftes.

„Wir starten das Programm mit dem Museumsfest, das in diesem Jahr zum 29. Mal gefeiert wird. Danach wird es das „Römerkonzert“ mit der Philharmonie Südwestfalen geben, hoffentlich „open air“.  Im Herbst können wir uns auf vielfältige Konzerte, Kabaretts und ganz besonders auf eine Lesung freuen – mit der bekannten Schauspielerin Suzanne von Borsody, die bereits vor fünf Jahren, im Heimhof-Theater gefeiert wurde. Diesmal stellt sie uns die interessante Künstlerin Frida Kahlo vor.“ teilte Bürgermeister Christoph Ewers mit und führte weiter aus:

„Sehr begehrt sind auch immer die Kindertheater-Veranstaltungen, besonders die Weihnachtsvorstellungen sind schnell ausverkauft… Hier heißt es: Wer zuerst kommt, kann sich noch die Plätze aussuchen.“

Er dankte an dieser Stelle den Kultursponsoren, der Sparkasse Burbach-Neunkirchen und der Volksbank in Südwestfalen eG, die durch ihr finanzielles Engagement so manche Veranstaltung ermöglichen.

Außerdem wurde schon auf das große Jubiläum der Gemeinde Burbach im nächsten Jahr verwiesen. Es wird dann eine Ausstellung zum Thema „Burbach im Mittelalter“ geben, die von einigen Veranstaltungen begleitet wird, die im Programmheft aufgeführt werden. Selbstverständlich ist das nur ein kleiner Ausschnitt aus allen Jubiläumsveranstaltungen.

Hier können Sie das gemeindliche Kulturprogramm „Buntes Burbach“ 2018-2019 herunterladen.

Samstag, 24. Februar 2018

Neuer Wanderflyer erschienen

Informative Wandertouren übersichtlich zusammengefasst20180220 PM Neuer Wanderflyer1

Frühlingszeit ist Wanderzeit. Auch wenn draußen noch Schnee und Eis die Landschaft in ein weißes Kleid legen, empfiehlt es sich, frühzeitig gerüstet zu sein und Ideen für den nächsten Wanderausflug zu sammeln. Tipps, nur nicht für den Start in die Wandersaison, hat die Gemeinde Burbach in einem neuen Wanderflyer zusammengestellt. 15 spannenden und erlebnisreichen Wanderungen sind darin verteilt über das ganze Jahr zu finden. „Viele Vereine haben tolle Angebote und freuen sich immer wieder darauf, Gästen, interessierten Wanderfreunden und Naturliebhabern unsere Heimat, unsere Natur und unsere Spuren der Vergangenheit näher zu bringen“, freut sich Bürgermeister Christoph Ewers. „Die geführten Wanderungen heben die Besonderheiten hervor und richten den Blick auf die manchmal kleinen unscheinbaren Dinge, die unseren Lebensraum prägen und bereichern.“ Besonders stolz ist Ewers auf das umfangreiche ehrenamtliche Engagement der ausrichtenden Vereine und Institutionen, dass man durchaus als gelebte Heimatliebe bezeichnen kann.

Mit dabei sind unter anderem der Heimatverein Holzhausen in Kooperation mit der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein, der Heimatverein Wahlbach, Heimatforscher Gerhard Gläser, der Obst- und Gartenbauverein Burbach, das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen oder der Wanderverein Dreiländereck. Ob sportlich, wissenschaftlich, kulinarisch oder einfach, weil es interessant ist und Spaß macht – für jeden Geschmack dürfte etwas dabei sein.

Auf ein Angebot weist Cornelia Oerter vom Tourismusbüro der Gemeinde Burbach besonders hin: „Erstmalig wird es das Angebot des ,Waldbadens‘ mit dem zertifizierten Gesundheitswanderführer Christoph Diefenbach geben. Es geht hier vor allem um Entschleunigung, dem Runterkommen vom Alltagsstress durch spezielle Übungen und Anleitungen zur Sinneswahrnehmung und Achtsamkeit. Dies fördert die Entspannung, das körperliche Wohlbefinden und die emotionale Ausgeglichenheit.“ Diese Touren wird es am 3. Mai und am 16. Juni in Burbach geben und sie feiern damit im Siegerland Premiere.

Der Startschuss zu den Wanderungen fällt jedoch schon am 7. April mit einer geführten Wandertour mit dem Themenschwerpunkt „Wassernutzung im Buchhellertal in der Vergangenheit“. Am 1. Mai lädt der Heimatverein Holzhausen zur historischen Grenzwanderung ein und am 9. September startet eine gemütliche Wanderung zur Grillhütte Holzhausen, organisiert vom Obst- und Gartenbauverein Burbach. Auch der Trödelsteinpfad wird wieder erwandert: Jeweils am 5. Mai, am 21. Juli und am 1. September geht es wieder auf eine spannende Entdeckungsreise. Am 31. August startet die „Batnight“ in Holzhausen. Bei der europäischen Fledermausnacht dreht sich alles um die nachtaktiven Flugkünstler. Pilzfreunde kommen am 7. September auf ihre Kosten. Dann startet eine Exkursion, die an der Pilzfarm in Holzhausen endet. Den Jahresabschluss macht der Heimatverein Wahlbach am 31. Dezember mit einer Silvester-Fackelwanderung.

Insgesamt sind in der Gemeinde Burbach rund 200 km Wanderwege markiert und gut ausgeschildert. Neben dem Rothaarsteig gibt es weitere verschiedene Themenwege wie den Trödelsteinpfad, den Wanderhöhepunkt „Literatur in der Natur“, die Rothaarsteig-Audiowege oder den Wiesenlehrpfad Wetterbachtal, die Wanderer ganzjährig unter die Füße nehmen können.

Der Wanderflyer sowie eine Vielzahl anderer Prospekte wie beispielsweise die neue Tourismusbroschüre sind erhältlich bei der Tourist-Information der Gemeinde Burbach. Gerne können die Prospekte auch per Mail an touristinfo@burbach-siegerland.de oder telefonisch unter 02736 45-38 angefordert werden.

Außerdem steht der Flyer hier zum Download bereit: Gemeinde Burbach Flyer Geführte Wanderveranstaltungen 2018

Dienstag, 13. Februar 2018

»Ich hab dich so lieb…! Komische Liebesgeschichten und -gedichte«

2018-02-24 Barbara Auer (F)Barbara Auer & Christian Maintz kommen am 24. Februar

Wenn Barbara Auer die Bühnen betritt und von der Liebe erzählt, dann ist es mucksmäuschenstill. Und wenn dann Christian Maintz, seinerseits komischer Lyriker, hinzukommt und mit neueren und neuesten Liebesversen unter Beweis stellt, dass die deutschsprachige Poesie durchaus keine komikfreie Zone ist, dann hätte Valentin garantiert seine Freude gehabt.

Die Liebe ist der meistbesungene Gegenstand der lyrischen Dichtung; meist geschieht dies in tief ernstem, gar dunkel-elegischem Tonfall. Aber es gibt auch ganz andere Liebesgedichte: komische, erhellende, verblüffende, entkrampfende, lachenmachende! Und außerdem: ganz unverblümt erotische! Der Autor und Germanist Christian Maintz, seinerseits komischer Lyriker, hat klassische, neuere und neueste Liebesverse in einer Anthologie versammelt, die beweist: Entgegen ihrem Ruf ist die deutschsprachige Poesie durchaus keine komikfreie Zone. Und schließlich ist die Liebe eine viel zu ernste Angelegenheit, um sie allein den lyrischen Ernstmachern zu überlassen… Der Band enthält Gedichte von Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Kurt Tucholsky, Peter Rühmkorf, Thomas Gsella u. v. a. Die Schauspielerin Barbara Auer wird, gemeinsam mit Maintz, aus der Anthologie lesen – hier und da ergänzt durch Anmerkungen des Herausgebers.

Christian Maintz schreibt regelmäßig z. B. für die ›Wahrheit‹-Seite der ›taz‹, den ›Tagesspiegel‹ und den ›Exoten‹. Maintz ist langjähriger Duo-Partner von Harry Rowohlt (Lesungen und Hörbücher). Mehrfach wurde er mit dem Stadthagener Wilhelm-Busch-Preis ausgezeichnet. Aktuelle Publikationen: ›Komische Liebesgedichte‹, ›Wie seine eigene Spucke schmeckt, das weiß man nicht‹ (Hörbuch mit Harry Rowohlt).
Barbara Auer studierte an der Hamburger Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und spielte u. a. am Burgtheater Wien und am St. Pauli-Theater Hamburg. Sie war zu sehen in Filmen wie ›Meine Tochter gehört mir‹, in Frank Beyers ›Nikolaikirche‹, in Christian Petzolds RAF-Drama ›Die innere Sicherheit‹ oder in seinem Film ›Yella‹. Barbara Auer erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Goldene Kamera, Grimme-Preise und Deutsche Film- oder Fernsehpreise.

Datum: Samstag, 24.02.2018
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater, Agentur Martin Horne
Beginn: 20.00 Uhr
Tickets: VVK 22 €/AK 24 €

Vorverkauf: Geschäftsstelle Förderverein Heimhof-Theater 02736/5096850, Kulturbüro und Bürgerbüro in Burbach, Sparkasse Burbach-Neunkirchen inkl. aller Zweigstellen, Reisebüro Edelmann in Burbach, Buchhandlung Braun in Neunkirchen und unter www.proticket.de.

Montag, 13. November 2017

Lichterglanz und süße Düfte

25. Burbacher Weihnachtsmarkt am zweiten AdventswochenendeFoto-Br+ñuer b-3643

Am 9. und 10. Dezember ist es wieder soweit: Entlang der Jägerstraße und der Straße „Römer“ öffnen die liebevoll geschmückten Stände des 25. Burbacher Weihnachtsmarktes. Ebenfalls dann öffnet der Kunst- und Handwerkermarkt seine Pforten in der Römer-Passage. Der Duft von exotischen Gewürzen, Honig und Kerzen wird dann wieder durch die Römerpassage ziehen. Burbacher Kunsthandwerkerinnen und -handwerker stellen ihre selbst gefertigten Arbeiten aus und bieten so eine Auswahl von schönen Geschenken. Neben Kerzen, Seifen, Filzprodukten und Patchworkarbeiten werden auch fair gehandelte Waren vom Eine-Welt-Laden und verschiedener Schmuck angeboten. Insgesamt sind rund 60 Kunsthandwerker, Vereine und Gruppen angemeldet, die allerhand Waren feilbieten und die Besucher mit kulinarischen Genüssen verwöhnen. Besucher, die sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzen wollen, dürfen sich wieder auf den Mittelaltermarkt auf dem Vorplatz der evangelischen Kirche freuen.
Auch den kleinen und großen Kindern wird wieder viel geboten: Neben dem beliebten Kinderschminken dreht sich ein Nostalgiekarussell in der Straße „Römer“. Beim Lebendigen Adventskalender können sich die Besucher an beiden Tagen auf die Weihnachtszeit einstimmen. In der Abenddämmerung dreht der Burbacher Nachtwächter Bartholomäus seine Runden.

Alle Infos zum 25. Burbacher Weihnachtsmarkt gibt es hier.

Burbacher Nachtwächterführungen starten in die Saison

nachtwaechter-fuehrungIn Dunkelheit bei Fackelschein zieht er wieder über den historischen Pfad durch Burbach und berichtet über allerlei Wissenswertes und Informatives aus der Geschichte der Gemeinde im Dreiländereck. Am 28. Oktober startet die erste Nachtwächterführung der Saison 2017/2018 und weiter 5 Termine folgen. Einige Neuerungen warten auf die Gäste und auch eine kleine Überraschung. Treffpunkt ist die „Alte Vogtei“ Burbach und los geht es um 18.30 Uhr. Pro Person kostet die Führung 6 €. Kinder bis 10 Jahren können kostenlos mitgehen. Anmeldungen nimmt die Tourist Information der Gemeinde Burbach unter 02736 45-38, -19, oder per E-Mail an touristinfo@burbach-siegerland.de entgegen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.